Naturheilpraxis Therapeutisches Haus

Naturheilpraxis Therapeutisches Haus

Die Praxis im Herzen von Hamburg - Partner des Netzwerkes des Therapeutischen Hauses.  

Schwingung trifft Technik

Schwingung trifft Technik

Die Bioresonanz-Therapie an der Schwelle zum Neubeginn - Der Paradigma-Sprung ist da! Klug therapieren - komplex wie das Leben www.apere.de

Anwendung

Anwendung

Das Therapeutische Haus Martin Keymer steht für eine praxiserprobte, bewährte ganzheitliche Diagnose- und Therapiesystematik auf der Grundlage des ganzheitlichen Paradigmas Körper, Geist und Seele, die er in über 35jähriger Praxistätigkeit entwickelt hat.

Qualitätsprodukte

Qualitätsprodukte

Das Therapeutische Haus steht für Produkte zur Diagnostik und Therapie sowie zur Nahrungsergänzung auf höchstem Niveau.

Netzwerk

Netzwerk

Das Netzwerk des Therapeutischen Hauses verbindet Therapeutinnen und Therapeuten, die sich in besonderer Weise qualifiziert haben und sich dem Qualitätsanspruch des Therapeutischen Hauses verpflichtet fühlen - zum Wohle der Patienten und dem Ruf der Ganzheitsmedizin im ganzheitlichen Paradigma.

Wissen

Wissen

Seine Fachkompetenz bündelt das Therapeutische Haus im I.M.U. College und trägt damit Sorge für die Verbreitung heilpraktischen Fachwissens. Das geschieht in den Seminaren, die sich an Therapeuten richten und in Publikationen, die Patienten zur direkten Information dienen. Mehr erfahren

„Die Zeit“ – Sonder-Telefonkonferenz

Die Zeit – Vektorieller Faktor vs. biologischer Faktor und seine Bedeutung für die Diagnostik und Therapie

mit Martin Keymer

Termin: 3. September 2019 um 18.00 Uhr

Mit kaum etwas habe ich mich in den vergangenen Jahren so intensiv beschäftigt wie mit dem Thema Zeit.

Zunächst scheint es sehr einfach zu sein, denn überall haben wir die Gelegenheit, den vektoriellen Faktor der Zeit an der Uhr abzulesen und das Verstreichen der Zeit zu beobachten.

Doch wie sieht der Faktor Zeit in einem biologischen System aus? Welche Auswirkungen hat die biologische Zeit auf unser komplexes Fließgleichgewicht? Betrachten wir die Zeit biologisch, haben wir es mit einem außerordentlich komplexen Thema zu tun. Denn die rein vektorielle Betrachtung der Zeit, also Sekunde nach Sekunde, ist gänzlich ungeeignet, Zeit im biologischen Kontext zu verstehen.

Für die biologische Betrachtung der Zeit ist es elementar zu verstehen, dass in dem Moment, in dem beispielsweise eine Sekunde anfängt, sich ein Zeitraum eröffnet, der nach Ablauf dieser Sekunde wieder geschlossen wird. Biologisch betrachtet eröffnet dieser Zeitraum eine Fülle an Möglichkeiten (an Potentialen), und diese Möglichkeiten haben nichts mit der mechanistischen Funktion einer Uhr und der linearen Betrachtung der Zeit zu tun.

So verwundert es eben auch nicht, dass die biologische Zeit bei der Betrachtung einer 24-stündigen Zeitachse quasi um die lineare Zeit herumschwingt. Man könnte sagen, dass – biologisch betrachtet – Zeit mal schneller, mal langsamer vergeht und es auch Zeiträume gibt, die quasi still zu stehen scheinen.

Genau diese Eigenschaft der Zeit ist es eben auch, warum die Zeit auch für den Ablauf und für die Wirksamkeit eines biologisch therapeutischen Signals von größter Bedeutung ist.Und damit kommen wir natürlich auch zu einem Kernthema der Bioresonanz, nämlich zu der Frage, wie denn eigentlich die Information (und somit der Therapieimpuls) in die biologische Regulation kommt. Wie wird die Information (der Therapieimpuls) in das Regulationssystem eingespeist und dekodiert („aufgedröselt“) und führt uns so zu dem Ziel des therapeutischen Therapiestimulus, nämlich dem Ingangsetzen des Heilungsprozesses in der Zeit der Heilung?

Und auch hierbei ist es elementar zu verstehen, dass der biologische Ablauf der Zeit unmittelbar auch wieder mit der Polarität des Yin und Yang in Verbindung steht.Und plötzlich wird klar, dass einer der wichtigsten Lehrsätze der naturheilkundlichen Medizin „alles wirkt in allem und wirkt auf alles“ nur erklärt werden kann, wenn die biologische Bedeutung der Zeit und damit der Rhythmizität verstanden und berücksichtigt wird, ebenso wie das logarithmische zeitfraktale Zusammenspiel der zeitfraktalen Abläufe als das große, kosmische Ordnungsprinzip des Mikro- zum Makrokosmos und des Makro- zum Mikrokosmos.

Freuen Sie sich auf diese Sonder-Telefonkonferenz des Qualitätszirkels unter meiner Leitung am 3. September 2019 um 18.00 Uhr.

Die Teilnahme für Nicht-Mitglieder beträgt 25,00 €.

Melden Sie sich noch heute mit untenstehendem Formular an!

Ihr Martin Keymer

Hier können Sie sich direkt zur Sonder-Telefonkonferenz anmelden:

Anrede *

Vorname *

Name *

Strasse, Haus-Nr. *

Postleitzahl *

Ort *

Telefon *

E-Mail *

Seminarauswahl *

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?

Ich habe die AGB gelesen und stimme Ihnen hiermit zu*

Spamschutz *
captcha

*Mit einem Stern markierte Felder sind Pflichtfelder

Den Button "Anmeldung absenden" können Sie erst betätigen, wenn Sie den AGB zugestimmt haben.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Workshop der VTT

    November 2 - November 3
  2. Aufbauseminar der VTT (Modul GE)

    November 7 - November 10
  3. Befunderhebung und Diagnose

    November 9 um 14:00 - November 10 um 14:00
  4. Die Hirngesundheit

    November 29 - Dezember 1
  5. Crash-Seminar Fernlehrgang VTT

    Dezember 6

Rechtlicher Hinweis:
Die hier getroffenen Informationen, Aussagen, Gerätehinweise, Therapieempfehlungen für naturheilkundliche Therapeuten und die vorgestellten Präparate sind kein Ersatz für eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Sie entsprechen dem Therapiekonzept des Therapeutischen Hauses und der sog. Bioresonanztherapie und zählen nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin. Die Bioresonanztherapie ist nach schulmedizinischer Sichtweise wissenschaftlich umstritten. Die schulmedizinische Lehrmeinung erkennt keine Wirksamkeitsnachweise an, die nicht ihren materialistischen Vorstellungen entsprechen. Die Informationen und Aussagen beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungswerten von Anwendern der von Martin Keymer entwickelten und selbst angewandten Therapiesystematik. Ausdrücklich sind sie keine Aufforderung zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Wir treffen keine Heilaussagen und schon gar keine Heilversprechen im rechtlichen Sinne und möchten diese auch nicht so verstanden wissen. Somit verlangt die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, von Vitalprodukten oder anderer angesprochener Produkte oder die Anwendung von Therapieempfehlungen die Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens. Die erwähnten Dosierungen sind lediglich Hinweise und Empfehlungen.